Usability und Programmierer

written by Martin HĂ€cker on

Ich habe ja schon lange den Verdacht, dass das allgemeine Vorurteil das Programmierer schlechte GUI-Designer sind vielleicht nicht ganz korrekt ist.

Jetzt habe ich endlich den Beweis: Gutes GUI Design ist wie gutes API-Design - die allermeisten leute können es nicht.

Das hier zum Beispiel gethostbyname() ist teil der libc und gibt einem zu einem Hostnamen die Daten aus einem DNS-Lookup zurĂŒck.

Well.

Nur das wir jetzt eben mal zwei Tage darauf verbrannt haben herauszufinden, dass dieses gethostbyname so dÀmlich ist, dass es niemals nicht von sich aus checkt ob sich vielleicht seit das Programm gestartet wurde, die Netzwerkeinstellungen irgendwie verÀndert haben könnten. Egal wie lange das Programm schon lÀuft...

Groooßartig.

DafĂŒr muss man nĂ€mlich die Funktion res_init() aufrufen. Ach ja, und wann man das tut rĂ€t man einfach. Weil einen Callback gibts dafĂŒr natĂŒrlich nicht. Ach ja, und in der Manpage von gethostbyname steht natĂŒrlich auch nix ĂŒber res_init.

Gnah.

Das ist fĂŒr mich ein Musterbeispiel fĂŒr eine verkackte API - eine API deren Benutzerfreundlichkeit gegen null geht.

Ergo: Programmierer können BenutzeroberflĂ€chen machen - aber die meisten eben nicht. Und das mĂŒssen wir alle dann wieder an den APIs erleiden die sie designen.

Hab ich schon mal erwÀhnt das ich die libc immer weniger mag?