Syntax matters

written by Martin HĂ€cker on

[wiki:2008/10/25/01.21 Gerade habe ich doch ein StĂŒck Code hochgeladen] mit dem man jeden beliebigen Methodenaufruf in eine Invocation umwandeln kann.

Nun, das hat mir nicht gereicht. Jetzt hab ich mich noch mal hingesetzt und mich an einer anderen Syntax versucht:

// anstatt
id invocation = NMCatchInvocation(@"fnord", stringByAppendingString:@"42");

// jetzt
id invocation = [NMRecordingInvocation invocation];
[invocation recordWithTarget:@"fnord"] stringByAppendingString:@"42"];

// oder
id invocation = [NMRecordingInvocation invocationWithTarget:@"fnord"];
[invocation record] stringByAppendingString:@"42"];

Und ich finde das ist von der Syntax her deutlich eleganter als das Makro.

Allerdings:

  • Es ist etwa der doppelte Aufwand dass zu implementieren
  • Das Makro erzeugt viel schnelleren Code (viel weniger allokationen)

Was soll ich davon jetzt halten? Small is beautifull? Keep it simple stupid? Oder ist doch wichtiger dass der zweite Versuch eher dem Objc-Spirit entspricht?

Mir ist das auch nach einem Tag darĂŒber nachdenken erheblich unklar.

  • [source:open-source/NMInvocationBuilder/trunk Hier gehts zum Code]