Kaiserschmarrn

written by Martin HĂ€cker on

Image Ja so ein Schmarrn sag ih!

Ich war am Wochenende im Bayern - zu einem Geburtstagsfest. Da hatte ich das GlĂŒck das ein ganz hervorragender Koch da war - der mir gezeigt hat wie man einen richtig leckeren Kaiserschmarrn macht.

Das Geheimnis: Der Schmarrn wird im Ofen bereitet und geht dadurch besonders schön auf und macht gleichzeitig viel weniger MĂŒhe.

Hier die Details:

Image

Menge

Nachtisch:: ca. 2 Eier pro Person Hauptgericht:: ca. 3-4 Eier pro Person

Zutaten

  • 1l Milch
  • ca. 3/4 kg Mehl (etwas mehr)

KrĂ€ftig glatt rĂŒhren und fĂŒr mind. 1 Stunde gehen lassen (Etwas Milch oben drauf, damit sich keine Haut bildet)

Ofen auf 250° Ober UND Unterhitze aufheizen

  • 15 Eier in den Teig schlagen und ihn glatt rĂŒhren

Image

In einem tiefen Blech

  • ca. 50-100g Butter schmelzen lassen
  • Zucker (ordentlich - der Teig ist ja völlig ungesĂŒĂŸt) und
  • Mandelsplitter (wenn man hat) draufstreuen und dann im Ofen den Zucker karamelisieren lassen. Fertig ist die Vorbereitung, wenn die ersten Mandelsplitter dunkel werden.

Den Teig auf die Mischung geben (wenn die Zucker-, Butter-, Mandel-Mischung nicht drunter bleibt, war's zu viel Butter). Nicht zu viel Teig, nur so das alles gut bedeckt ist. Noch einmal Zucker (reichlich), Mandelsplitter und wenn man mag Rosinnen (gerne auch in Rum eingelegte) drauf, dann im Ofen 'anbacken', bis die ersten Stellen anfangen Braun (Mahagoni) zu werden.

Image

Jetzt den Schmarrn wenden und fertig backen. Je nachdem wie groß die Form ist muss man ihn dazu etwas klein schneiden. Fertig ist, wenn die andere Seite auch schön Goldbraun (Mahagoni) ist.

Dann zerreißen, durchmengen, nochmal Zucker (soll ja schon sĂŒĂŸ schmecken - ausserdem schmeckt der Zucker wenn er Karamelisiert ist nicht mehr so sĂŒĂŸ) und im Ofen ein letztes mal kurz "ankaramelisieren".

Mit Puderzucker auf einer vorher warmgestellten Form anrichten und servieren. Falls es schon dunkel ist darf man auch gerne Flambieren... :)