Während meines Studiums habe  ich 2002 zusammen mit einigen anderen Studenten die  Freitagsrunde gegründet und zu der Studentischen Vertretung für die ganze Fakultät 4 gemacht. Das Projekt funktioniert immer noch und ist heute stärker denn je - auch wenn ich natürlich, seit ich mein Studium abgeschlossen habe, meine Finger nicht mehr in der Organisation habe.

Nach meinem Studium habe ich 2006 die Piratenpartei mit gegründet und war bis zum Februar 2010 Vorstand des Berliner Landesverbandes. Dabei habe ich die entscheidende Wachstumsphase nach der  Europawahl 2009 begleitet. Auch dieses Projekt läuft jetzt und ist größer als es jemals war.

 Liquid Democracy halte ich für die größte politische Erfindung, die in diesem Jahrhundert gemacht wurde. Ich war dabei, die Idee für die Piratenpartei zu entwickeln und den Einsatz in der Partei vorzubereiten. Im Zuge dessen haben wir auch  einen Verein gegründet der sich darum kümmert die Idee weiterzuentwickeln und auch ausserhalb der Piratenpartei als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen.

Momentan widme ich mich dem Projekt Frau und Familie. :)